Archivnachweise

<< zurück

"Ja, die Asche mahnt zur Tat (Terzett)". Aus der Oper "Thyl Claas" (5'14")

Im Leipziger Funkhaus singt das Terzett Walter Schmidt (Tenor), Kurt Seipt (Bariton) und Helmut Eyle (Bass) vom Großen Rundfunkorchester Leipzig "Ja, die Asche mahnt zur Tat (Terzett)" aus der Oper "Thyl Claas". Komponist: Paul Kurzbach. Text: Johannes Pfanner und Paul Kurzbach.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

"Mein gut´ Gesell ist fern von mir". Aus der Oper "Thyl Claas" (3'57")

Im Leipziger Funkhaus singt Maria Croonen (Sopran) vom Großen Rundfunkorchester Leipzig "Mein gut´ Gesell ist fern von mir (Cavatine der Nele)" aus der Oper "Thyl Claas". Komponist: Paul Kurzbach. Text: Johannes Pfanner und Paul Kurzbach.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

"Denk, o denk an mich Geordie". Aus der Oper "Die Männer von Blackmoor" (7'45")

In der Weimarischen Staatskapelle singt der Männerchor des Nationaltheaters Weimar unter der Leitung von Alan Bush "Denk, o denk an mich Geordie" (übersetzt von Nancy Bush und Marianne Gräfe) aus der Oper "Die Männer von Blackmoor". Als Solisten treten auf: Sigrid Ruppert (Sopran), Werner Atzrodt (Tenor), Hanns-Herbert Schulz (Bariton) sowie Kurt Köhler (Bariton). Komponist: Alan Bush.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

"Zwei Monde lang geht schon ihr Kampf". Aus der Oper "Die Männer von Blackmoor" (3'45")

In der Weimarischen Staatskapelle singt Hanns-Herbert Schulz (Bariton) unter der Leitung von Alan Bush "Zwei Monde lang geht ihr Kampf" (übersetzt von Nancy Bush und Marianne Gräfe) aus der Oper "Die Männer von Blackmoor". Komponist: Alan Bush.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

Ottmar Gerster: "4 Tänze (III)". Aus der Oper "Madame Liselotte" (12'05")

Das Große Orchester des Berliner Rundfunks spielt im Berliner Funkhaus unter der Leitung von Otto Dobrindt "4 Tänze (III)" aus der Oper "Madame Liselotte (Liselotte von Kurpfalz)". Komponist: Ottmar Gerster.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

Siegfried Köhler: "Dies ist mein Garten". Aus der Oper "Der Richter von Hohenburg" (05'10")

Das Große Rundfunkorchester Leipzig spielt unter der Leitung von Günther Schubert "Dies ist mein Garten" aus der Oper "Der Richter von Hohenburg". Als Solisten treten auf: Siegfried Rudolf Frese (Bariton) und Wolfgang Markgraf (Bass). Komponist: Siegfried Köhler.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

Dieter Nowka: "Ballettmusik". Aus der Oper "Jan Suschka" (3'50")

Das Große Rundfunkorchester Leipzig spielt unter der Leitung von Heinz Rögner die "Ballettmusik" aus der Oper "Jan Suschka". Komponist: Dieter Nowka.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

"Wer da Lust zu freien hat - Hochzeitschor". Aus der Oper "Jan Suschka" (1'10")

Der Rundfunkchor Leipzig des Großen Rundfunkorchesters Leipzig spielt unter der Leitung von Heinz Rögner "Wer da Lust zu freien hat - Hochzeitschor" aus der Oper "Jan Suschka". Komponist: Dieter Nowka. Text: Bodo Krautz.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

"Dass wir gelitten und leiden". Aus der Oper "Jan Suschka" (4'10")

Der Rundfunkchor Leipzig des Großen Rundfunkorchesters Leipzig spielt unter der Leitung von Heinz Rögner "Dass wir gelitten und leiden" aus der Oper "Jan Suschka". Als Solistin tritt auf: Maria Croonen (Sopran). Komponist: Dieter Nowka. Text: Bodo Krautz.

Gesendet am 17. August 1961 im Rahmen der Sendung "Aus dem Opernschaffen unserer Zeit" ab 23.42 Uhr im Berliner Rundfunk.

<< zurück