Berliner Geschichten

 

Unser schönes Berlin wird sauber sein,

denn wir haben den kalten Kriegern am Rhein

ihre Menschenfalle verriegelt

und mit rotem Wachs versiegelt.

 

Ja, ja der helle Berliner sagt prima,

was reinigt so dufte das Klima.

Es ziehen jetzt Ruhe und Frieden ein,

und sauber, ja sauber wird unsre Hauptstadt sein.

 

Und nun zieht das Agentengelichter

dort in Schöneberg lange Gesichter

und es jammern die Schwindelkursdrohnen,  

nun will das Geschäft nicht mehr lohnen.

 

Ja, ja der helle Berliner sagt prima,

was reinigt so dufte das Klima.

Es ziehen jetzt Ruhe und Frieden ein,

und sauber, ja sauber wird unsre Hauptstadt sein.

Es ziehen jetzt Ruhe und Frieden ein,

und sauber, ja sauber wird unsre Hauptstadt sein.

 

 

Komponist: Walter Kubiczeck, Martin Hattwig. Text von Eberhard Fensch. Es singt Karl-Heinz Weichert. Bereits wenige Stunden nach der Abriegelung der Grenzen war dieses Lied im Berliner Rundfunk zu hören. Mit beschwingtem Rhythmus und in spöttischem Ton gegenüber dem überraschten Westen wird darin die vermeintlich bessere, „saubere“ Zukunft im abgeriegelten Ostteil Berlins besungen.